Kirche

Unbenanntes Dokument

Martins Kirche in Pieterlen

Hoch über dem Dorf auf dem Tuffsteinhügel und umrahmt von uralten Buchsbäumen steht die 1000-jährige Martinskirche. In ihrem Innern sind wertvolle Schätze von hoher kultureller Bedeutung zu bewundern wie der Taufstein aus Muschelkalkstein, der frühgotische Chor mit zwei seltenen Röttingerfenstern, der barocke Abendmahlstisch, die Wappen, die Wälti-Orgel.

Der „Apostel von Pieterlen“ wurde bei der Gesamtrenovation 1956/57 als einziger von 12 gerettet, die einst die romanische Apsis schmückten!

Bei einer Kirchenführung mit Geschichten gibt’s noch Vieles mehr zu sehen und zu hören, z. B. über die Knochen in der Gruft unter dem Chor, über das Rittergrab, über den Turm und seine Glocken usw.